Vertretung der Woiwodschaft Oppeln | Opole / Opolskie | Mainz | Rheinland-Pfalz | Deutschland

Region
Gesellschaft
Wirtschaft
Landwirtschaft
Verkehrsnetz
Standortvorteile
Webcam in Opole
 

25.08.2011: Sozialdemokratische Delegation besucht Oppeln


Die Politiker der SPD Kreistagfraktion und der SPD des Kreisverbandes Rhein-Hunsrück besuchten im August die rheinland-pfälzische Partnerregion Oppeln in Polen. Neben dem Landtagspräsidenten Joachim Mertes, dem EU-Abgeordneten Norbert Neuser sowie mehreren Fraktions- und Vorstandsmitgliedern nahm auch der Marketing-Direktor der Initiative „à la région“ Gerhard Stümper aus Kappel an der Reise der Rhein-Hunsrücker Sozialdemokraten unter der Leitung des Vorsitzenden Michael Maurer teil. Während ihres Besuches in Oppeln traf sich die Delegation im Oppelner Regionalparlament Sejmik unter anderem mit Boguslaw Wierdak – dem Parlamentsvorsitzenden und Jozef Sebesta – dem Marschall der Woiwodschaft Oppeln (Ministerpräsident).

Der Marschall deutete in seiner Begrüßungsrede an, dass die Fundamente jeder guten regionalen Zusammenarbeit die Kontakte zwischen den Menschen sind. „In der Geschichte unserer Partnerschaft gab es bereits sehr viele Begegnungen zwischen uns Politikern, aber auch zwischen den Bürgern beider Regionen.  Die Politik könnte diese Verbindungen nicht verordnen, sondern höchstens anstoßen“ – sagte der Marschall.  Der Landtagspräsident Joachim Mertes, der bereits mehrfach in Oppeln war, betonte, dass die Menschen zwischenzeitlich zusammen gefunden hätten. „Früher glaubten die Westdeutschen, die Welt sei hinter der Oder zu Ende. Heute wissen wir, dass es auch hinter der polnischen Grenze noch weitergeht. Seitdem wir hier als Partner kommen, sehen wir Polen mit andren Augen und stereotypfrei“ – sagte er.

Im Oppelner Parlament diskutierten rheinland-pfälzische Gäste auch mit den zahlreich anwesenden Abgeordneten. Die wichtigsten Themen waren:  Migration junger Leuten, Betreuung alter Menschen, erneuerbare Energien, Gesundheitswesen, Tourismus und außeramtliche Organisationen. Die Delegation traf sich auch mit dem Vorstand und den sozialdemokratischen Abgeordneten des regionalen und des polnischen Parlamentes (Sejmik und Sejm) zusammen. An diesem Treffen nahmen folgende Politiker teil: Tomasz Garbowski – Sejm-Abgeordneter, Vorsitzender des SLD-Vorstandes in Oppeln, Andrzej Mazur - Vizevorsitzender und Sejmik-Abgeordneter, Kryspin Nowak – Sejmik-Fraktionsvorsitzender, Andrzej Namyslo – Sejmik-Abgeordneter und Prof. Stanislaw Nicieja aus der Universität Opole.  Internationale Themen wie die Finanzkrise standen ebenso wie rheinland-pfälzische und Oppelner Fragen im Mittelpunkt einer intensiven Diskussion. Beide Seiten waren sich einig, den Kontakt fortzusetzen. Der SPD- Kreisvorsitzende Michael Maurer sprach eine Einladung zum Besuch einer Delegation aus Oppeln im Rhein- Hunsrück- Kreis für das kommende Frühjahr aus.

Außerdem trafen sich die Teilnehmer der Reise mit den Vertretern der deutschen Minderheit in der Region Oppeln.  

Nicht nur offizielle Termine standen im Reiseprogramm. Die Rheinland-Pfälzer hatten auch die Möglichkeit, verschiedene Städte in Oppelner Schlesien und in der Umgebung zu besuchen (Breslau, Krakau u.a.) Das Programm wurde von Wirtschaftsbüro Oppeln vorbereitet. Während des Aufenthaltes in Oppeln wurden die Gäste vom Vertreter der Region Oppeln vom Mittel- und Osteuropazentrum begleitet.

http://www.spd-rhein-hunsrueck.de
http://www.sld.opole.pl/
http://umwo.opole.pl/niem/



 
 
              AKTUELLES-Archiv (2009)
              AKTUELLES-Archiv (2008)

              AKTUELLES-Archiv (2006-2007)
 


HOME
POLSKI

ZURÜCK
AUSDRUCKEN 

 
VERTRETUNG DER WOIWODSCHAFT OPPELN IN MAINZ 2006-13 | Polski | Impressum 

Unsere Website verwendet die sog. Cookie-Dateien zu Marketing- und Statistikzwecken.
Sie können die Einstellungen in Ihrem Internetbrowser so ändern, dass die Cookies nicht gespeichert werden.
Durch Zugriff zu unserer Webseite bestätigen Sie, dass Sie die Speicherung der Cookies in Ihrem Computer zulassen. Mehr